Steglitz-Zehlendorf. Die neue BVV Südwest – Journal der CDU-Fraktion feiert 30 Jahre Deutsche Einheit und schaut auf Themen, die den Bezirk derzeit bewegen. Dazu gehört die unklare Zukunft des früheren Klinik-Areals in Heckeshorn, wo eine Bürgerbeteiligung unverzichtbar ist. Wegen der Pandemie sollte eine zweite Fähre nach Kladow eingesetzt werden sollte, und wir fordern ein Aufrechterhalten des Busverkehrs der Linie 284 durch die Schütte-Lanz-Straße trotz Bauarbeiten. „Wieviel Corona-Fälle gibt es in den bezirklichen Kitas?“, wollen wir wissen. Zudem fragen wir nach der Zukunft der seit genau 40 Jahren stillgelegten Stammbahn über Zehlendorf-Süd nach Düppel, bis heute im Bestand der DB als Eisenbahn verzeichnet.

Dies und mehr in der neuen Ausgabe der „BVV Südwest“, die heute der Berliner Woche beiliegt. Zum Weiterlesen hier:

Letzte Eintragungen