Stadtplanung

Die Betonfarbe der Fassade soll verschwinden

Dahlem, Mai 14. Der Neubau auf der Truman-Plaza bekommt fast ein Jahr nach seiner Fertigstellung einen neuen Farbton. Das beschloss der Stadtplanungsausschuss bei seinem Ortstermin am Dienstag, 20. Mai. Dort informierten sich die Bezirksverordneten unter Führung des Ausschussvorsitzenden Torsten Hippe (CDU) zusammen mit Bauleiter Bernd Neuendorf und Stadtplanerin Sabine Lappe über Alternativen zum derzeitigen Grau der Gebäude.

Die Betonfarbe des neuen „Fünf Morgen Dahlem Urban Village“ soll ganz verschwinden, so der Ausschuss. Die Bauplaner einigten sich mit den Vertretern der Stofanel Investment AG auf zwei verschiedenen Sandfarben, die künftig den Ton der Fassade prägen sollen. Die neuen Beige-Töne sollen nach Angaben Neuendorfs in den kommenden Monaten aufgetragen werden. Dafür seien zusätzliche Aufwendungen „im sechsstelligen Bereich“ notwendig.

Mit der Erneuerung der Fassade wird nach Ansicht von Hippe, der auch Fraktionschef der Christdemokraten in der BVV ist, ein monatelanges Ärgernis beseitigt. Der Bauträger Stofanel hatte entgegen den Festlegungen im städtebaulichen Vertrag mit dem Bezirksamt graue Wände erbaut. Dieses als „Ivory“ bezeichnete Äußere riefen im vergangenen Jahr hatte erhebliche Irritationen bei den bezirklichen Stadtplanern hervorgerufen. Besonders Torsten Hippe hatte sich seither für eine rasche Aufhellung der „Urban Village“-Fassaden eingesetzt.

Letzte Eintragungen